56. Seit Version 6.54 kann ich nicht mehr auf das Data Warehouse zugreifen?

Das TRACES-DataWarehouse ist von Brüssel nach Luxemburg "umgezogen" und benötigt jetzt einen (personenbezogenen) EU-Login zum Zugang.
Das sog. "Single Sign-In" über TRACES classic funktioniert nicht mehr.

Dazu sind 2 Schritte notwendig.

  1. EU-Login (mit personenbezogener E-Mail-Adresse)
  2. DataWarehouse-Login (SAP-BI-Login) (mit TRACESclassic-E-Mail-Adresse)

Nachdem man einen EU-Login-Zugang besitzt, muss beim erstmaligen DataWarehouse-Zugriff der DataWarehouse-Login eingerichtet werden:

Es erscheint die EU-Login-WebSite:

Nach dem Anmelden werden Sie auf die WebSite https://webgate.ec.europa.eu/SANTE_TRACES_DWH/BOE/BI weitergeleitet.
Es erscheint der DataWarehouse-Login:

Bitte ignorieren Sie die rote Fehlermeldung.
Ersetzen Sie User Name: mit der E-Mail-Adresse Ihres TRACESclassic-Zuganges, der idealerweise Ihrem EU-Login entspricht, aber es sind hier auch sog. Funktionsadressen wie z. B. vetamt@landkreis.de oder traces@landkreis.de möglich.
Falls unter Authentication: nicht Enterprise angezeigt wird, wählen Sie dies bitte aus:

Beim erstmaligen Anmelden wird ein provisorisches Passwort benutzt, welches aus der E-Mail-Adresse besteht, bei dem die ersten 3 Buchstaben in Großschrift anzugeben sind, also z.B. RCA.traces@fli.de.
Es erscheint die Aufforderung, das Passwort zu ändern:

Nachdem die Änderung erfolgt ist, erscheint die Abmelde-WebSite des EU-Logins.

Bitte angemeldet bleiben und das DataWarehouse über TRACES bzw. den Link https://webgate.ec.europa.eu/SANTE_TRACES_DWH/BOE/BI aufrufen.
Es erscheint das Anmeldefenster vom DataWarehouse:

 

Bitte den User Name: mit der TRACESclassic-Email-Adresse ersetzen, das neue Password eingeben und Enterprise auswählen.

Es erscheint eine Data Protection Warnung, die aber ausgeschaltet werden kann:

 

06.05.2020