TRACES

Ausfuhr

Das Erstellen von EXPORT-Zertifikaten ist im klassischen TRACES noch bis Ende des Jahres 2021 möglich. Mit Version 6.0 sollte ab dem 01.10.2021 das Erstellen von EU-EXPORT-Zertifikaten auch in TRACES-NT möglich sein. Das ist gegenwärtig (04.10.2021) noch nicht der Fall.

Beim Erstellen von EXPORT-Zertifikaten ist zu beachten, dass, falls die Tier- bzw. Warensendung die EU über eine GKS eines anderen Mitgliedsstaates verlässt, zusätzlich noch ein INTRA bzw. DOCOM zu erstellen ist, sofern die Tier- bzw. Warensendung auch für den Binnenmarkr "tracespflichtig" wäre (lebende Tiere, genetisches Material, tierische Nebenprodukte).

Für Exporte ins Vereinigte Königreich sind EU-EXPORT-Zertifikate erst ab Juli 2022 verpflichtend über TRACES-NT zu erstellen. Allerdings müssen Unternehmen, die ins Vereinigte Königreich exportieren, bereits jetzt in TRACES-NT gelistet sein (Lebenmittelbetriebe, TNP-Betriebe).

Englischsprachige Anleitungen für

EU-EXPORT (Behörden)         Stand: 13.10.2021
EU-EXPORT (Unternehmen)   Stand: 13.10.2021

Für das Trainingssystem können zum Erstellen für EU-EXPORTs  Benutzerkennungen wie in Training-Profiles (Stand: 07.10.2021) beschrieben, verwendet werden. Das aktuelle Passwort ist beim HelpDesk zu erfragen.

 

Zuletzt geändert: 15.10.2021